Google+

RUNDREISE ZU DEN SEEN UND FJÄLLEN FINNLANDS


RUNDREISE ZU DEN SEEN UND FJÄLLEN FINNLANDS

Artikel-Nr.: 2006
999,00 / 14 Nacht

Zur Buchungsanfrage

Finnland ist ein kleines Land mit einem reichen Kulturerbe, die Impressionen und Eindrücke aus der wunderschönen Natur beeinflusst wurden. Die kulturellen Schätze und das Land der 1000 Seen erwarten Sie. Sie erfahren die Seegebiete Finnlands bis in den hohen Norden Lapplands, erleben saubere Natur, reines Wasser, genießen Autofahren auf ruhigen Straßen und die schönen Landschaften. Mit unseren finnischen Sprach- und Landkenntnissen können wir Ihnen ausführliche Reiseinformationen vermitteln, die Sie bei Ihren Reiseunterlagen vor der Anreise erhalten.

Reisehighlights:

1. Tag - Höhepunkte: Landrücken von Salpausselkä, Binnenseehafen Lahti, weltberühmtes Sportzentrum von Lahti, die Sibelius-Halle am See

2. Tag - Höhepunkte: eine der längsten Brücken Finnlands Tähtihovi, Pfarrhof Kenkävero, Gutshof Tertti, Marktplatz von Mikkeli

3. Tag - Höhepunkte: Mechanisches Musikmuseum, Kanal von Varkaus, Marktplatz von Kuopi, Aussichtsturm Puijo, Binnenseehafen, Orthodoxe Kirche, Dom von Kuopio

4. Tag - Höhepunkte: Abstecher zur Anhöhe Tahko, ortodoxes Kulturzentrum in Iisalmi

5. Tag - Höhepunkte: Anhöhe Vuokatti und Waldlandschaften

6. Tag - Höhepunkte: Nationalpark Hossa, Wasserfälle Hepoköngäs oder Komulanköngäs, Berg Ruka, Nationalpark Oulanka

7. Tag - Höhepunkte: Kemijärvi, Weihnachtsmanndorf, Überquerung des Polarkreises

8. Tag - Höhepunkte: Fjäll-Lappland, Kunstgalerie Särestoniemi, die Rentiere

9. Tag - Höhepunkte: Aavasaksa, Grenzfluss Torniojoki, Finnisch-Schwedische Grenze in Tornio

10. Tag - Höhepunkte: Sandküsten, 7-Brücken Straße, Schärennatur

11.Tag - Höhepunkte: Alt-Vaasa, Unesco-Naturweltkulturerbe in Vaasa

12. Tag - Höhepunkte: Finnisches Flachland mit Flüssen, Tampere zwischen zwei Seen

13. Tag - Höhepunkte: Mittelalteriche Burg Hämeenlinna, Naturschutzgebiet Aulanko

14. Tag - Höhepunkte: Helsinki und die Sehenswürdigkeiten

Genauere Reisebeschreibung:

1.Tag – die weltbekannte Sportstadt Lahti

Nach der Landung am Flughafen Helsinki-Vantaa übernehmen Sie am Schalter der Autovermietung Ihren Mietwagen (fakultative Leistung). Das Sportzentrum von Lahti, ca. 80 km vom Flughafen Helsinki-Vantaa entfernt, ist weltbekannt mit seinen drei Skischanzen, welche schon von weithin sichtbar sind. Im Binnenhafen von Lahti kann man wunderbar eine schöne Pause verbringen, um bei einer Tasse Kaffee die beeindruckende Aussicht von einem der vielen Hafencafés, Terrassen und Bootsrestaurants zu genießen. In der Nähe des Hafens befindet sich der schöne Park von Pikku-Vesijärvi, mit seinem kleinen See, der Angelbrücke und dem Musikbrunnen. Vom Park aus kommen Sie in den Lanu Skulpturenpark, der sich im Kariniemi-Park befindet– auf dem Pfad können Sie sich 12 beeindruckende Skulpturen des Professors Olavi Lanu ansehen, die den Geist der Natur einfangen. Sie übernachten eine Nacht im Solo Sokos Hotel Seurahuone im Zentrum von Lahti.

2. Tag – Mikkeli am Saimaa-See

Sie fahren weiter über die Kleinstadt Heinola und nach Mikkeli. Außerhalb der Stadt von Mikkeli, am Ufer des Saimaasees, steht der größte finnische Pfarrhof aus Holz – Kenkävero. Ein Halt lohnt sich hier auf jeden Fall. Der Hafen von Mikkeli ist der Anlaufpunkt für Binnenseeschiffe auf dem See Saimaa. Der  Gutshof Tertti, östlich von Mikkeli, bietet eine einzigartige historische Umgebung sowie lokale Köstlichkeiten. Der Gutshof war schon im 17. Jahrhundert ein bekanntes Lehngut. Ein Spaziergang im Garten, auf der Veranda einen hauseigenen Erdbeerensaft trinken und die weitläufige Seenlandschaft genießen, so stellt sich zwangsläufig die Vorstellung vom Leben auf dem Gut vor hundert Jahren ein. Sie übernachten eine Nacht im Original Sokos Hotel Vaakuna in Mikkeli.

3. Tag – Kuopio am See Kallavesi

Sie fahren von Mikkeli nach Varkaus. Das von einem Deutschen geleitete Mechanische Musikmuseum in Varkaus bietet eine faszinierende, für jedes Alter geeignete Reise in die Vergangenheit, wo die mechanische Musikwelt lebhaft durch verschiedensten Instrumente dargestellt wird: Spieldosen und -Uhren, mechanische Klaviere, Akkordeons und Geigen, Drehorgeln angefangen von kleinen Tischdrehorgeln bis zur mächtigen Straßenorgel Amadeus, das größte Orchestrion der Welt: Popper Goliath, und noch zahlreiche Instrumente für Tonaufnahme und Wiedergabetechnik: Phonographen, Grammophone und Jukeboxen.

In Mittelfinnland führt Ihre Fahrt weiter nach Kuopio. Auf dem schönen Markt der Stadt befindet sich die 1902 im Jugendstil erbaute Markthalle und das Rathaus. Das Wahrzeichen Kuopios, der 75 Meter hohe Puijo-Turm auf der Anhöhe von Puijo (232 m), besichtigen können. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Dom, die orthodoxe Kirche und der Hafen am See Kallavesi. Sie übernachten eine Nacht im Original Sokos Hotel Puijonsarvi.

4. Tag – Iisalmi am See Porovesi

Am Vormittag können Sie noch die Sehenswürdigkeiten in Kuopio besichtigen. In Iisalmi finden Sie das kleinste Restaurant der Welt, nur für zwei Personen, das Restaurant Kuappi.  Das Brauereimuseum von Olvi  (geöffnet montags-freitags 10-15 Uhr) im Hafen wird die Geschichte des Bierbrauens aufgezeigt. Ein Besuch im karelisch-orthodoxen Kulturzentrum sowie in der orthodoxen Kirche vermittelt dem Besucher die grenzkarelisch-orthodoxe Kultur Finnlands. Sie übernachten eine Nacht im Original Sokos Hotel Koljanvirta.

5. Tag – Anhöhe Vuokatti und Wild Taiga

In Kajaani hat Elias Lönnrot, der Schriftsteller des finnischen Nationalepos Kalevala, seine besten Jahren verbracht. Die Ruinen der 1604 gegründeten Burg befinden sich auf der kleinen Insel Linnansaari mitten im Kajaanijoki.  Auf dem Gelände der Anhöhe Vuokatti 35 km von Kajaani entfernt finden Sie einen Golfplatz, Tennisplätze, Bowlingbahnen, ein Badeort, den ersten Ski- und Halfpipe-Tunnel der Welt sowie zahlreiche andere Freizeitmöglichkeiten. Sie Übernachten eine Nacht im Break Sokos Hotel Vuokatti.

6. Tag – Naturschutzgebiet Hossa  und Nationalpark Oulanka

Erinnern sollte man sich daran, dass das Gebiet von Suomussalmi bereits vor ca. 4.000 Jahren besiedelt war. Felszeichnungen in der Nähe von Hossa lassen die Kunstfertigkeit dieser Bewohner erkennen. Überall um Suomussalmi herum werden Kriegsgedenkstätten an die Winterkriegsgeschichte zwischen Finnland und Russland erinnern. Innerhalb der Gemeindegrenzen von Kuusamo findet man über 5000 Seen und Flüsse, Wasserfälle und Stromschnellen, Canyons und Höhenrücken. Sie können gerne eine kurze Wandertour unternehmen.  Eine Übernachtung im Original Hotel Sokos Kuusamo.

7. Tag – Rovaniemi am Polarkreis

Das heutige Ziel ist Rovaniemi, die schon seit erdenklichen Zeiten besiedelt war, liegt am Zusammenfluss von Ounasjoki und Kemijoki. Auf dem Weg zwischen Kuusamo – Rovaniemi können Sie ein Stopp bei Natursehenswürdigkeit Auttiköngäs unternehmen. Der Auttiköngäs ist ein 16 Meter hoher Wasserfall in Finnisch-Lappland.Zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen das Arktikum, ein Museum und Wissenschaftszentrum zur Erforschung der arktischen Region. Das Dorf und Hauptpostamt des finnischen Weihnachtsmannes direkt am Polarkreis, unweit der Stadt lohnen ebenfalls für einen Besuch. Rovaniemi ist für seine breit gefächerte Auswahl an Aktivprogrammen bekannt. Auf professionell geleiteten Safaris erlebt der Besucher die Schönheit der Natur und die besondere Exotik Lapplands hautnah. Im Sommer locken Flussboottouren, Wanderungen und hervorragende Angelmöglichkeiten hinaus in die herrliche Natur. Sie übernachten eine Nacht im Original Sokos Hotel Vaakuna.

8. Tag – Fjäll-Lappland in Levi

Unterwegs zwischen Rovaniemi und Levi können Sie  beim Museum Särestöniemi in der Nähe von Dorf Kaukonen anhalten um die Gemälde des Künstlers Reidar Särestöniemi anschauen (geöffnet Di - Sa). Mit der Levi-Gondola erreichen Sie die Spitze des Fjälles Levitunturi und schöne Aussichten stehen vor Ihnen.  Der Ferienort Levi bietet Ihnen eine große Auswahl an Sommeraktivitäten: Nording Walking Park, Adventure Park, Rentier-Park, Bike Park, Sommer-Rodelbahn, Kunst und Naturausstellung am Levi-Gipfel, Gondelbahnen, Golf, Angeln, Kanu, ATV-Safaris und vieles weitere mehr. Sie übernachten eine Nacht im Break Sokos Hotel Levi.

9. Tag – Finnisch-Schwedische Grenze

Bei Ylläs liegen sieben Fjäll-Gebiete und zwei Dörfer beieinander. Der Ylläs-Fjäll selbst ist mit 718 Metern eines der höchsten in Finnisch-Lappland. Sie fahren Richtung Süden an der Grenze Finnland/Schweden bis nach Tornio/Haaparanta (Haparanda), Tornio (schwed. Torneå) ist eine Stadt im Norden Finnlands mit 22.512 Einwohnern. Sie gehört zur Landschaft Lappland und liegt unmittelbar an der Grenze zu Schweden an der Mündung des Flusses Tornionjoki in den Bottnischen Meerbusen. Mit dem auf schwedischer Seite gelegenen Haparanda bildet Tornio eine Zwillingsstadt. Das 1621 an der Stelle eines alten Handelsplatzes gegründete Tornio ist die älteste Stadt Lapplands. Das Stadtzentrum von Tornio liegt auf der mittlerweile verlandeten Flussinsel Suensaari im Tornionjoki unmittelbar an der Grenze zu Schweden.

Sie fahren gemütlich Richtung Süden bis nach Oulu. Die über 400-jährige Stadt Oulu war früher bekannt für seine Teerprodukte und den Lachsfang. Heute finden Sie eine moderne und faszinierende nordische Stadt vor. Auch die Umgebung von Oulu bietet viel Erlebniswert. Sie übernachten im Original Sokos Hotel Arina oder im Break Sokos Hotel Oulun Eden.

10. Tag – finnische Sonnenküste und Sandstände

Die Besonderheit der Westküste besteht in der schnellen Erhebung des Landes. Die alten Städte an der Küste bieten viel Geschichte. Bei den Sanddünen von Kalajoki ruht das Auge auf den strahlend hellen Sandbänken des Kalajoki-Flusses, dem glänzendem Meer und der glitzernden Sonne. 1620 gegründet vom schwedischen König Gustav II Adolf, entwickelte sich die Stadt Kokkola zwischen dem 18. und 19. Jahrhundert zum Zentrum für Teerhandel und Schiffsbau. Der historische Kern der Stadt Kokkola ist heute eine beliebte Gegend, mit Restaurants, Cafés, Unterkünften und Boutiquen.

Die Leuchtturminsel Tankar in den Schären liegt etwa 18 km nordwestlich von Kokkola. Sie ist heute ein beliebtes Reiseziel. Auf der Insel gibt es u.a. den Leuchtturm (1889), die Fischerkapelle (1754), das Robbenjagdmuseum, Naturpfade, das Sommerrestaurant, eine weitere Bootsanlegestelle und verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten für über 50 Personen. Die einzigartige Vegetation und die Vogelvielfalt bieten interessante Beobachtungsmöglichkeiten. Nach Tankar kommt man mit Kokko Lines m/s Jenny, sowie mit den Taxi- und Privatbooten. Sie übernachten eine Nacht im Original Sokos Hotel Kaarle.

11. Tag – Archipel Kvarken bei Vaasa

Falls Sie sich für arktische und antarktische Lebensräume interessieren, besuchen Sie das Nanoq-Museum in Faboda, etwa 7 km außerhalb von Pietarsaari. Nanoq – (bedeutet Eisbär auf grönländisch) ist das größte arktische Museum Finnlands und wurde nach dem Vorbild eines nordgrönländischen Torfhauses erbaut. Das Museum zeigt Expeditionsausrüstungen bekannter arktischer Forscher, sowie arktische Fangausrüstungen vom 17. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit. Daneben zählen unter anderem auch eine arktische Literatursammlung, Filme über die Arktis, eine einzigartige Tonfigurensammlung von Inuits aus dem arktischen Kanada und zwei echte Rauchsaunen für zwanzig Personen zu den Schauwerten des Hauses. Jeden Sommer präsentiert das Museum zudem eine Sonderausstellung. Geöffnet: 1.6. - 31.8, täglich von 12-18 Uhr. Zu anderen Zeiten nach Vereinbarung.

Das Meeresgebiet Kvarken/Merenkurkku ist flach und seine Unterwassernatur sowie die Ökosysteme oberhalb des Wassers sind im ständigen Wandel. In diesem Gebiet befinden sich 5.600 Schären und jährlich nimmt die Landfläche um etwa einen Quadratkilometer zu. Der historische Kern von Alt-Vaasa befindet sich in Mustasaari/Korsholm, ca. 7 km vom Neu-Vaasa entfernt und ist eine Besichtigung wert. Sie übernachten eine Nacht im Original Sokos Hotel Vaakuna.

12. Tag – Tampere zwischen zwei Seen

Tampere, die Stadt der blauen Seen und grünen Parks, spielte eine wichtige Rolle in den frühen Phasen der Industrialisierung Finnlands. Die Stadt wurde an den Stromschnellen auf einer Landenge zwischen zwei großen Seen gegründet. Viele der alten roten Backstein-Fabrikgebäude sind restauriert worden und beherbergt heute interessante Galerien und  Ausstellungen. Genießen Sie einen spektakulären Blick aus einem alten roten Backstein-Aussichtsturm auf dem Landrücken Pyynikki oder dem Aussichtsturm Näsinneula. Sie übernachten im Original Sokos Hotel Ilves oder im Original Sokos Hotel Villa.

13. Tag – die mittelalterliche Stadt Hämeenlinna am See Vanajavesi

Die Stadt Hämeenlinna wurde 1639 gegründet. Hämeenlinna präsentiert die ideale Kombination aus Natur und Kultur. Die Stadt Hämeenlinna, ca. 100 km nördlich von Helsinki, ist eine idyllische Kleinstadt am See Vanajavesi und der Geburtsort des größten Komponisten Finnlands, Jean Sibelius. Das Wahrzeichen, die Burg Häme, wurde Ende des 13. Jahrhunderts in Backsteingotik errichtet. Der Waldpark von Aulanko, mit seiner hundertjährigen Tradition, lockt schon seit 1880 Urlaubsgäste an. Sie übernachten eine Nacht im Original Sokos Hotel Vaakuna.

14. Tag  – Helsinki am Meer

Helsinki ist eine Stadt mit einem ganz eigenen bezaubernden Flair. Genießen Sie einem Bummel am Hafen und durch den berühmten Design-District.  Lohnenswert ist auf jeden Fall eine Rundfahrt mit dem Schiff durch den Hafen und die Schären. Die Routen der einzelnen Anbieter sind unterschiedlich. Direkt am Marktplatz befindet sich auch die Alte Markthalle.  Finnlands älteste Markthalle wurde 1889 eröffnet und hat sich seitdem zum Treffpunkt für Freunde guter und edler Lebensmittel entwickelt. Hier kann man herrlich bummeln und die Auslagen der vielen Stände betrachten. Eine Übernachtung im Solo Sokos Hotel Aleksanteri oder im Radisson BLU Seaside.

15. Tag – Abreise

Sie können eine Verlängerungsnacht in Helsinki verbringen, Tagesausflug nach Tallinn unternehmen, in Tallinn eine Nacht übernachten oder nach Hause reisen.

Hier sind fakultative Leistungen, die Sie noch zusätzlich buchen können:

  1. Fakultative Leistung – Bootstour zum Leuchtturminsel Tankar

Das Schiff M/S Jenny verkehrt zur Insel Tankar. Das Schiff bietet 177 Plätze, Salon mit Café/Restaurant, Tanzfläche und Sonnendeck. Nach 1,5 Stunden Fahrt erreichen Sie die Insel. Die Insel Tankar liegt in den äußeren Schären von Öja, etwa 17 km vom Hafen Kokkola entfernt. Die durch die postglaziale Landhebung entstandene Felsinsel war schon im 16. Jahrhundert unter dem Namen Klippan (der Fels) bekannt. Die karge Insel diente jahrhundertelang als Stützpunkt für Fischer und Robbenjäger. Später wurde sie zu einer wichtigen Landmarke für Seefahrer. Auf den Felsen der Fischersiedlung steht die 1754 errichtete Kapelle von Tankar. Im Robbenmuseum der Insel ist eine umfangreiche Sammlung von Fanggeräten ausgestellt. Eine bedeutende Handelsware für mehrere Jahrhunderte war das Robbenfett (der Tran). Zur besten Fangzeit quartierten auf der Insel über 100 Fischer samt Familien. Heute sind auf Tankar nur wenige alte Fischerhütten geblieben. Das älteste Gebäude, eine Sauna, stammt aus dem Jahr 1768.hH Die Höhe des Leuchtturmes beträgt 27,5 Meter und eine 122-stufige Wendeltreppe führt Sie oben. Im Jahr 1889 wurde er zum ersten Mal im Betrieb genommen und dient immer noch.  Die Insel Tankar ist zudem ein Nistplatz für ca. 40 verschiedene Vogelarten. Etwa 180 verschiedene Pflanzenarten gibt es auf der nördlichsten bewaldeten Insel. Auf einem 1,5 km langen Naturpfad kann man sich mit der Flora und Fauna der Insel vertraut machen.

  1. Fakultative Leistung Tagesausflug: Hansestadt Reval

Im Westhafen von Helsinki starten die Fähren täglich über dem finnischen Meeresbusen. Die alte Hansestadt Tallinn präsentiert sich mit über 700 Jahre alter Architektur und Kultur. Die Abreise erfolgt am Vormittag mit der Fähre ab Helsinki nach Tallinn. Die neue Generation von Highspeed-Fähren von Tallink Shuttle bieten schnelle, komfortable und um-weltfreundliche Verbindungen zwischen den beiden Hauptstädten Tallinn und Helsinki. Überfahrt mit dem Schiff Star oder Superstar auf einem Standard-Deckplatz. Eine Überfahrt dauert circa 2 Stunden. Die Passagierterminals befinden sich ganz in der Nähe der mittelalterlichen Altstadt von Tallinn. Seit 1997 ist die Altstadt als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet.  Am Abend Rückfahrt nach Helsinki.
 

RUNDREISE ZU DEN SEEN UND FJÄLLEN FINNLANDS

Reisetermine: täglich 01.05. - 30.09.2017 je nach Vefügbarkeit

Dauer: 15-Tage / 14-Nächte

Preis: ab 999,00 EUR pro Person im Doppelzimmer

Eingeschlossene Leistungen:

  • Unterkunft 14 Nächte im Standard-Doppelzimmer mit Frühstück in den Mittelklassehotels
  • Informationen der Rundreise vom Finnland-Spezialisten und täglicher Fahrplan mit Google-Maps

Fakultative Leistungen:

  • Eine Verlängerungsnacht z.B. in Kuusamo ist empfehlenswert
  • Eine Bootsfahrt Kokkola – Insel Tankar hin und zurück zurück mittwochs/freitags/samstags/sonntags 03.06. – 30.08.2016 20,00 EUR / Erwachsene, 10,00 EUR / Kind (4-15 J.)
  • Mietwagen für die Rundreise 14-Tage: Abholung und Rückgabe am Flughafen Helsinki-Vantaa - Kleinstwagen ab 513,00 EUR oder Kompaktwagen (Ford Fokus o.ä) ab 581,00 EUR
  • Tagesausflug: Hansestadt Reval Paketpreis 60,00 EUR pro Person inkl. Deckplatz in der Fähre von Tallink-Silja auf der Strecke Helsinki-Tallinn-Helsinki hin und zurück
  • Fähreverbindung Travemünde - Helsinki von Finnlines hin und zurück

 

Video von Visit Finland - das Land der Mitternachtsonne:

App

 

RUNDREISEPLAN:

RUNDREISEPLAN ZU DEN SEEN UND FJÄLLEN

Zu diesem Produkt empfehlen wir


Auch diese Kategorien durchsuchen: FINNLAND-REISESHOP, ERLEBNISWELT, FINNLAND-RUNDREISEN, RUNDREISE ZU DEN SEEN UND FJÄLLEN, FINNLAND-RUNDREISEN