Google+

AUF DEN SPUREN DER UNESCO-WELTERBEN FINNLANDS


AUF DEN SPUREN DER UNESCO-WELTERBEN FINNLANDS

Artikel-Nr.: 2009
399,00 / 7 Nacht

Zur Buchungsanfrage

Die Stadt Rauma an der finnischen Westküste war bis 1550 einer der bedeutendsten Orte Finnlands, besitzt eine reizvolle historische Altstadt mit charakteristischen Holzhäusern und die alte Heiligkreuz-Kirche. Die über 30 steinernen Begräbnisstätten 30 km von Rauma entfernt sind großteils mehr als 3000 Jahre alt und Merkmale der Bronzezeit in Nordeuropa.  Die rote Holzkirche von Petäjävesi westlich der Stadt Jyväskylä in Mittelfinnland gilt als eines der schönsten Kirchen des Landes. Der Mühlenkomplex Verla in Südfinnland gehört zu den bedeutendsten Denkmälern der finnischen Forstindustrie. In Helsinki gilt die Seefestung Suomenlinna als bedeutendes Beispiel europäischer Militärarchitektur und eines der schönsten Ausflugsziele der Stadt.

Sie übernachten in modernen und gemütlichen Mittelklassehotels der Restel-Hotelkette (3-Sterne). Mit unseren finnischen Sprach- und Landkenntnissen können wir Ihnen ausführliche Reiseinformationen vermitteln, die Sie bei Ihren Reiseunterlagen vor der Anreise erhalten.

1. Tag – Turku die Kulturhauptstadt Europas

Ihre Fluganreise nach Helsinki (fakultative Leistungen). Am Flughafen Helsinki-Vantaa erhalten Sie Ihren Mietwagen für die Entdeckungsrundreise.

Ihre Schiffanreise mit eigenem PKW (fakultative Leistung): Minikreuzfahrt ab Stockholm nach Turku an Bord des Schiffes von Tallink-Silja auf der Strecke Stockholm – Turku.

Auf der Königstraße, eine der ältesten Reiserouten Skandinaviens, fahren Sie in die Hafenstadt Turku an der Mündung des Flusses Aura. Im Jahr 2011 ist Turku die Kulturhauptstadt Europas und die älteste Stadt Finnlands. Der Dom und die Burg sind lohnenswerte Sehenswürdigkeiten. Sie fahren weiter nach Rauma an der Westküste, wo Sie zwei Nächte im Hotel Cumulus Rauma übernachten.

2. Tag – Altstadt Rauma und Grabsteine von Sammallahdenmäki

Die Altstadt von Rauma ist der größte zusammenhängende, einheitlich erhaltene mittelalterliche Stadtkern mit Holzhäusern in den nordischen Ländern. In Alt-Rauma stehen auf einer ca. 30 Hektar großen Fläche über 600 Gebäude, die 1991 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurden. Neben den idyllischen Holzhäusern bildet die im 15. Jahrhundert erbaute Heiligkreuz-Kirche einen festen Bestandteil von Alt-Rauma. Auf den lebendigen schmalen Gassen findet man viele Läden, gemütliche Restaurants und Künstlerateliers.

Die bronzezeitlichen Grabsteinfelder von Sammallahdenmäki sind spannend und märchenhaft. In diesem Gebiet mit einem Durchmesser von knapp einem Kilometer befinden sich 36 von der Form und Größe verschiedene Grabhaufen. Den Sammallahdenmäki-Hügel finden Sie im Dorf Lappi ca. 20 km von Rauma entfernt. Die Steinhügelgräber wurden im Jahr 1999 in die Liste des Weltkulturerbes eingetragen. In der Bronzezeit lagen die Gräber am Ufer einer Meeresbucht, die heute ein See ist.

Die Insel Kylmäpihlaja und der traditionelle Leuchtturm wird im Sommer (11.6. – 28.8.) täglich um 12 Uhr (um 13 Uhr im Juli) mit einer Fähre vom Hafen Poroholma von Rauma angefahren. Die Fahrdauer beträgt ca. 50 Minuten pro Richtung. Auf der Insel spüren Sie die alte Zeit und das Leben in der Meeresumgebung und die Besichtigung können Sie als fakultative Leistung bei uns buchen.

3. Tag – Finnische Westküste

Auf dem Weg entlang der Westküste sollten Sie einen Abstecher in die Stadt Kristiinankaupunki unternehmen. Die schmalen Gassen und schönen Holzhäuser des historischen Stadtzentrums von Kristiinankaupunki erzählen Geschichten von einer vergangenen Zeit. Das Kaufmannhaus Lebell von 1762 und das Seefahrtmuseum am Marktplatz im Empirestil sind die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt.

Die Stadt Vaasa wurde im Jahr 1606 gegründet und ist der älteste Handels- und Hafenplatz am Bottnischen Meeresbusen. Die Einzigartigkeit der Schären zeigt sich in ihrer Unberührtheit, der reichen Natur mit dem enormen Vogelbestand sowie in der traditionellen Kultur des Schärenlebens. Übernachtung in Vaasa im Hotel Rantasipi Tropiclandia.

4. Tag – Naturerbe Kvarken-Archipel

(Strecke Vaasa – Seinäjoki, 78 km)

Das Meeresgebiet Kvarken/Merenkurkku ist flach und seine Unterwassernatur sowie die Ökosysteme oberhalb des Wassers sind im ständigen Wandel. In diesem Gebiet befinden sich 5.600 Schären und jährlich nimmt die Landfläche um etwa einen Quadratkilometer zu. Durch die Erdbehebung dürfte in 2.000 Jahren hier eine Erdverbindung zwischen Finnland und Schweden entstehen.

Der Archipel von Kvarken wurde im Jahr 2006 in die Liste des Welterbes als erstes Naturerbe Finnlands aufgenommen. In der Ausstellung des Naturzentrums Terranova erfahren Sie über die Flora und Fauna der Region. Die längste Brücke Finnlands, Raippaluoto/Replot hat eine Länge von 1.045 Meter und ist das Tor zum ersten finnischen Naturerbe der UNESCO. Nehmen Sie sich Zeit, um die Natur zu genießen.

Am Nachmittag oder am Abend fahren Sie die kurze Strecke ab Vaasa nach Seinäjoki. Übernachtung im Hotel Cumulus Seinäjoki.

4. Tag – die alte Kirche von Petäjävesi

(Strecke Seinäjoki – Petäjävesi 162 km, Petäjävesi – Jämsä - Lahti 171 km)

Die alte Kirche von Petäjävesi wurde im Jahr 1994 in die Liste des Weltkulturerbes als Denkmal der nordischen Holzarchitektur aufgenommen. Von außen betrachtet sieht die Kirche aus wie viele andere Kirchen mit kreuzförmiger Anlage. Im Inneren der Kirche werden aber die besonderen künstlerischen und bautechnischen Werte deutlich.

Am Ufer einer Binnenwasserstraße zu dem zweitgrößten See Finnlands Päijänne steht die Kirche seit dem Jahre 1763. Der Glockenturm wurde um 1820 erbaut. Hier wurde die mitteleuropäische Baukunst mit der uralten lokalen Blockbautechnik kombiniert.

Der gewaltige See Päijänne erstreckt sich von der Stadt Jyväskylä bis zur Stadt Lahti. Während der Finnland-Reise wünscht jede die Elche zu treffen, Land und Leute kennenzulernen. Das Restaurant Hirvikartano bietet beides und geschmackvolle lokale Speisen auf dem Weg nach Lahti.  Als fakultative Leistung können Sie einen Gutschein bei uns reservieren.

Nach einer längeren Fahrt übernachten zwei Nächte in Lahti im Hotel Cumulus Lahti.

5. Tag – Tagesausflüge in Lahti

Heute können Sie in Lahti sich entspannen oder fakultative Tagesausflüge unternehmen.

6. Tag – Forstindustriemuseum Verla

(Strecke Lahti – Verla ca. 70 km, Verla – Kouvola ca. 160 km)

Die Holzschleiferei und Kartonfabrik Verla zeigt den gut erhaltenen Industriekomplex, der im 19. Jahrhundert und Anfang des 20. Jahrhundert entstanden ist. Das Museum in dem Werksdorf befindet sich im Besitz der Firma UPM-Kymmene. Verla wurde im Jahre 1996 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Am Rand einer Stromschnelle stehen die Werksanlagen aus rotem Backstein. Das Haus des Werkdirektors, ein Pavillon, eine Mühle, die Wohnhäuser der Arbeiter, das Pfarrgemeindehaus und ein Laden stehen für eine Besichtigung offen.

In der unmittelbaren Nähe der Fabrik gibt es seltene, prähistorische Felsenmalereien, deren Alter auf 7000 Jahre geschätzt wird.

Sie übernachten eine Nacht in Kouvola im Hotel Cumulus Kouvola.

7. Tag – Seefestung Suomenlinna

(Strecke Kouvola – Helsinki 140 km)

Heute erreichen Helsinki und die letzte Weltkulturerbe Finnlands. Die Seefestung Suomenlinna, die ab dem Jahre 1748 auf einer Inselgruppe vor Helsinki erbaut wurde, gehört zu den bedeutendsten Kulturschätzen Finnlands. Im Jahre 1991 wurde Suomenlinna in die Liste des Weltkulturerbes als Zeugnis für die europäische Festungsarchitektur des 18. Jahrhunderts aufgenommen. Sie erreichen die Seefestung, auch „Gibraltar des Nordens“ genannt, mit der Fähre vom aus Marktplatz in 10 Minuten.

In der Umgebung von Helsinki finden Sie die historischen Eisenhütten Billnäs und Fiskars mit historischen Industriebauten, Arbeitersiedlungen und Gutshäuser aus der Zeit des 17. Jahrhunderts.

Eine Übernachtung in Helsinki im Hotel Cumulus Meilahti oder Cumulus Hakaniemi.

8. Tag – Abreise

Am Vormittag haben Sie Zeit die Stadt zu erkundigen.

Sie fahren zurück zum Flughafen Helsinki–Vantaa und Rückgabe des Mietwagens.

Ihre Rückreise mit eigenem PKW (fakultative Leistung): Minikreuzfahrt an Bord des Schiffes von Tallink-Silja auf der Strecke Helsinki – Stockholm oder Hochseefahrt an Bord des Frachtschiffes von Finnlines ab Helsinki nach Travemünde

 

AUF DEN SPUREN DER UNESCO-WELTERBEN IN FINNLAND

Reisetermine: täglich 01.05.2018 – 15.09.2018

Dauer: 8-Tage / 7 Nächte

Preis: ab 399,00 EUR pro Person im DZ und 679,00 EUR im EZ

  • Senden sie uns gerne ihre Buchungsanfrage unverbindlich zu. Wir prüfen den angefragten Reisetermin, Verfügbarkeit und senden Ihnen ein individuelles Angebot zu.

Eingeschlossene Leistungen:

  • zwei Übernachtungen in Rauma im Hotel Cumulus im DZ oder im EZ mit Frühstück
  • eine Übernachtung in Vaasa im Hotel Rantasipi Tropiclandia im DZ oder m EZ mit Frühstück
  • eine Übernachtung in Seinäjoki im Hotel Cumulus im DZ oder im EZ mit Frühstück
  • zwei Übernachtungen in Lahti im Hotel Cumulus im DZ oder im EZ mit Frühstück
  • eine Übernachtung in Kouvola im Hotel Cumulus im DZ oder im EZ mit Frühstück
  • eine Übernachtung in Helsinki im Hotel Cumulus Meilahti / Hakaniemi im DZ oder im Ez mit Frühstück
  • Informationen der Rundreise vom Finnland-Spezialisten und Fahrvorschläge

 

Fakultative Leistung – Ausflug zur Leuchtturminsel Kylmäpihlaja

Die Insel Kylmäpihlaja wird im Sommer (11.6. – 28.8.) täglich um 12 Uhr (um 13 Uhr im Juli) mit einer Fähre vom Hafen Poroholma von Rauma angefahren (fakultative Leistung). Die Fahrdauer beträgt ca. 50 Minuten. Die Leuchtturminsel Kylmäpihlaja grenzt an das offene Meer und liegt ca. 10 Kilometer vor der Küste. Der Leuchtturm steht auf einem Felsen und um tost von See und Wind hat man einen fabelhaften Blick auf das offene Meer, welches sich vor ihm ausbreitet. Der Leuchtturm könnte bestimmt zahlreiche Geschichten über die Vergangenheit erzählen. Sie entdecken eine ganz andere Welt, wunderschöne Inselnatur, das Meer und die Naturphänomene der Landbehebung. Auf der wunderschönen Insel Kylmäpihlaja können Sie sogar saunieren, im Außenbecken warm baden oder einfach nur die Ruhe genießen. Das am Inselhafen liegende Café bietet kleine Speisen, heiße und kalte Getränke und Souvenirs.

Fakultative Leistung – Elch-Restaurant Hirvikartano und Elchfarm

m Hinterland des Berges Himos, am Rand des Elchberges „Hirvivuori“, in der Mitte der waldreichen Landschaften  befindet sich das Restaurant Hirvikartano – „Elchgut“. In dieser Gegend sind die Elche seit Tausenden Jahren anwesend gewesen.  Die Gastgeber heißen Sie herzlich Willkommen um ländliches Gourmet-Essen zu genießen und die Elchfarm zu besichtigen.  Das Wild und die Fische des zweitgrößten Sees Päijänne in Finnland laden die Gäste zum Speisetisch.  Die entspannte Atmosphäre und lokale Kultur bringt Sie zurück in die Zeit, wo das Leben einfach und echt war. Auf der Menükarte gibt es zum Beispiel traditionelle Lachsuppe, Waldpilzquiche, im Butter gebratene Kleine Maränen, Elchgeschnetzeltes auf traditioneller Weise, Rhabarberkuchen mit Vanilleeis. In der Elchfarm haben Sie nach dem Essen eine Gelegenheit die Elche und Hirsche Auge auf Auge zu treffen. Die wilden Tiere sind in eigener Umgebung und laufen im Freien. Die geführte Besichtigung beträgt ca. 15-30 Minuten.  Die Lage: die nächste Stadt Jämsä ist 20 Minuten und Tampere ca. 1 Std. 15 Minuten entfernt.

Fakultative Leistungen: Kreuzfahrt der zwei Kanäle

Eine faszinierende Kreuzfahrt-Route auf dem südlichen Päijännesee zeigt Ihnen die Naturschönheiten: zwei Kanäle und drei Seen. Im Hafen von Lahti, wo viele alte traditionelle Schiffe heute als Restaurantschiffe liegen, gibt es viel zu erleben. Eines der größten Holzgebäude der Welt, die Sibeliushalle bietet wunderschöne finnische Architektur direkt am See Vesijärvi und ist der Veranstaltungsort der Konzerte. Ab 10:00 Uhr steht eine Tagestour „Zwei Kanäle“ auf dem Programm. Dienstags  - samstags vom 7.6. – 7.8., (nicht während dem Mittsommerfest  vom 23.6. – 24.6.) steigen Sie an Bord des Schiffes m/s Suometar oder m/s Suomen Neito am Hafen von Lahti. Die Schiffe starten seit 1982 bzw. 1988 zu Kreuzfahrten auf dem Päijännesee. In Herzen der Gemeinde  Asikkala befindet sich die wichtigste Sehenswürdigkeit, der Vääksy Kanal mit der Länge von 1.315 m. Er wurde im Jahr 1871 gebaut, um den Wasserverkehr zwischen den Seen Vesijärvi und Päijänne zu verbinden. Ein weiterer Kanal, der ebenfalls genau 1.315 m lange Kalkkinen-Kanal, wurde 1875 fertiggestellt und verbindet die Seen Päijänne und Ruotsalainen. Der Päijännesee bietet wunderschöne Wasser-Landschaften. Gegen 14:30 Uhr erreichen Sie die kleine Stadt Heinola, wo Sie eine Stunde Aufenthalt haben werden. Direkt am Hafen finden Sie das romantische Holzhausviertel der Stadt mit dem sehr sehenswerten Aschan-Haus, einem origialgetreuen Holzhaus aus dem 18. Jahrhundert mit einem kleinen Garten. Um 15:30 Uhr geht die Fahrt zurück und Lahti erreichen Sie wieder gegen 20:00 Uhr.

Fakultative Leistung: Biber-Beobachtung im Nationalpark

Die von der Eiszeit geformte Landschaft der Region Lahti mit den unzähligen Seen und sandigen Höhenzügen ist vor etwa 10.000 Jahren entstanden. Eine Paddeltour zum Bibernest steht auf dem Programm. In den Wildniswäldern und den Gewässer  leben ca. 40 Kanada-Bieber. Die Paddeltour ist eine wunderbare Gelegenheit um die sympathischen Tiere kennen lernen. Am Anfang haben Sie eine Besichtigung im Naturzentrum, wo Sie Information über die örtliche Natur erhalten. Danach folgt die Verteilung der Paddelausrüstungen und Sie paddeln zum Lebensumfeld der Bieber und beobachten ihre Tätigkeiten. Unterwegs erfahren Sie viel über die finnische Natur und am Lagerfeuer wird Kaffee/Tee genossen. Eigene Outdoor-Bekleidung und Gummistiefel sind erforderlich. Fahrt zurück zum Mittelklassehotel in Lahti

Fakultative Leistung - Die Spezialmuseen von Lahti

Eine Besichtigung des berühmten Lahti Sportzentrums, Schauplatz der jährlichen Lahti Ski Games und weiteren bekannten Wintersportveranstaltungen wie Skilanglauf, Nordische Kombinationen, Skispringen und Biathlon, darf bei keinem Besuch fehlen. Die drei Skischanzen beeindrucken jeden und am Fußen der Schanzen befindet sich das einzigartige Skimuseum Finnlands, das die Geschichte des Skilanglaufs, Skispringens und der Entwicklung der Skiausrüstung erzählt. Das Rundfunk- und Fernsehmuseum informiert in anschaulicher Art und Weise über die Entwicklung und Gegenwart der Massenmedien in Finnland. In Finnland begann man mit den ersten Radiosendungen bereits 1923 und die Radioamateure starteten ihre erste Radiosendung 1924 in Lahti. Die finnische Rundfunkanstalt (YLE) wurde erst 1926 gegründet. Die Sendestationen und Radiomasten, zwei 150 Meter hohe freistehende Stahlfachwerktürmen, wurden 1928 in Betrieb genommen und verfügten über eine Sendeleistung von 25 kW. Das Historische Museum von Lahti befindet sich im ehemaligen Gutshof von Lahti. Der Schwerpunkt der Ausstellungen ist die lokale Kultur von Lahti und die Region Päijät-Häme. Die Sammlungen des Museums (ca. 40.000 Artefakte) stammen aus den ersten Jahrzehnten des Bestehens des Museums.

Fakultative Leistungen:

  • Ein Mietwagen (Kleinwagen mit 3 Türen oder Kompaktwagen mit 5 Türen) für 6 Tage, eine Kombination aus Vollkasko- und Diebstahlschutz (LDW) mit Selbstbehalt, einen Insassen-Unfallschutz (PAI), Zulassungsgebühr, Flughafengebühr, unbegrenzte Kilometer, finnische Mehrwertsteuer 23%, Anmietung/Abgabe am Flughafen Helsinki-Vantaa
  • Einen Hin- und Rückflug in der Economy-Klasse ab Deutschland, die Schweiz, Österreich je nach Verfügbarkeit inkl. Treibstoffzuschlag, Steuern und Gebühren
  • Eine Minikreuzfahrt an Bord des Schiffes von Tallinki-Silja auf der Strecke Stockholm - Helsinki
  • Ausflug zur Insel Kylmäpihlaja inkl. Bootsfahrt Hafen Poroholma – Insel Kylmäpihlaja hin und zurück (25 EUR pro Erw.)
  • Gutschein für das Elch-Restaurant Hirvikirtano in Jämsä
  • Kreuzfahrt der zwei Kanäle von Päijänne-Risteilyt Hilden 48,00 EUR pro Erw. inkl. die Hin- und Rückfahrt auf der  Strecke Lahti - Vääksy - Heinola - Vääksy - Lahti.
  • Geführte Paddeltour zum Biebernest im Nationalpark Evo

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Die Parkgebühren in den Städten

RUNDREISEPLAN

Auch diese Kategorien durchsuchen: FINNLAND-RUNDREISEN, FINNLAND-REISESHOP, ERLEBNISWELT, AUF DEN SPUREN DER UNESCO-WELTERBEN FINNLANDS, FINNLAND-RUNDREISEN